stern-animation0203
Philosophischer Gesprächskreis

Der Dreikönigsverein will christlich-abendländische Bildung, Kultur und Kunst, die sich humanistischen und christlichen Werten verpflichtet fühlt, einer breiten Öffentlichkeit nahe bringen. Es werden Vortragsveranstal- tungen und Ausstellungen angeboten und Schriften herausgegeben, de- ren Themen Philosophie, Psychologie, Theologie und Pädagogik umfas- sen.

Im November 1996 wurde der „Philosophische Gesprächskreis“ im Drei- königsverein gegründet. Seit diesem Zeitpunkt treffen sich regelmäßig bis zu 100 Personen zu Vortrags- und Gesprächsrunden.

prachtl2
                                                                    Foto: Bernd Lasdin

Der am 27.12.2007 verstorbene Prof. Dr. Peter Heidrich konnte mit Vortragsreihen über Dantes „Göttliche Komödie“, Goethes „Faust“ und Märchenlesungen die Teilnehmer fesseln. Danach hatte eine neue Vortragsreihe über die drei Weltreligionen Is- lam, Judentum und Christentum begonnen. Prof. Dr. Heidrich (links) erhielt 1999 aus der Hand des Vorsitzenden Rainer Prachtl den Siemerling-Preis.

Zuvor konnten für Vortragsveranstaltungen die frühere Bundesministerin Angela Merkel, Prof. Dr. Josef Stegmann, Universität Bochum; Prof. Dr. Gerold Scholz, Universität Frankfurt/Main; der frühere Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, Joachim Gauck und der ehemalige Vizepräsident des Schleswig-Holstei- nischen Landtages, Hans-Peter Schultze, gewonnen werden.

Prof. Dr. Carsten Gansel, jetzt Universität Gießen, sprach über „DDR-Schriftsteller zwischen Macht und Ohnmacht am Bespiel von Johannes R. Becher“. Der bekannte deutsche Sozialwissenschaftler Prof. Dr. Niklas Lu- mann war anwesend. Zu einer Dichterlesung kam Lutz Rathenow. Der Verein konnte als Mitveranstalter eine Ausstellung über das Leben und Werk des Dramatikers Peter Weiss unterstützen.

Im Jahr 1993 wurden die Ausstellung bildender Künstler zum Thema „Die Fremden, die Kinder, die Künstler“ und 1994 die Projektwoche „Gegen Faschismus und Nationalsozialismus“ gefördert, beide von Dozenten und Studierenden der Fachhochschule Neubrandenburg konzipiert und vorbereitet.

Vor dem Hintergrund „50 Jahre Kriegsende“ stellte der Autor Rainer Prachtl im Schauspielhaus Neubrandenburg sein neues Buch „Im braunen Feuer brennen weiße Tauben“ vor. Zum Thema „Die 80er Jahre in der DDR“ fand eine gemeinsame Veranstaltung mit der Mecklenburgischen Literaturgesellschaft in der Regionalbibliothek Neubrandenburg statt.

Im Juni 1999 wurde eine Ausstellung unter dem Titel „Schalom Israel“ initiiert. Fotos von Bernd Lasdin, der als Betreuer der Jugendreise 1998 in Israel tätig war, wurden durch lyrische Texte von Rainer Prachtl komplet- tiert, kommentiert und kontrastiert. In diesem Jahr organisierte der Verein erstmals eine Bildungsreise für Erwachsenen nach Rom und Assisi.

stern-animation

Themen und Vorträge 2018

Hotel Am Ring, Große Krauthöferstr. 1, 17033 Neubrandenburg
Beginn: 19.30 Uhr

  15.10.2018: Afrika – ein Kontinent zwischen Tragik und Hoffnung.  Ref.: Prof. Dr. Jacob Rösel

Gemeindeabend
Ort: Kath. Kirche St. Josef/St. Lukas, Heidmühlenstraße 9, 17033 Neubrandenburg, 19.30 Uhr

Verantwortlicher für den Gesprächskreis:

Geschäftsführer Markus Bitto: dreikoenigsverein@t-online.de   und  telefonisch unter 0395/58183-0 bzw. 0160 55 36 860

Die Referate werden angeboten vom Thomas-Morus-Bildungswerk Schwerin www.tmb-schwerin.de in Kooperation mit dem Dreikö- nigsverein Neubrandenburg e.V.

stern-animation

RÜCKBLICK: Vorträge 2018

14.9.2018: Alles gesagt? - Günter Grass - Die Anthologie. Ref.: Dr. Uwe Neumann, Ahrensburg

06.09. 2018: Das deutsch-russische Forum – Herausforderung für heute.  Ref.: Matthias Platzeck

24.05.2018 Woher? - Iran - Wohin? - Ein Land am Scheideweg
Ref.: P. Richard Nennstiel OP, Hamburg

27.04.2018 "Es rettet uns kein höh´res Wesen"? - Zur Religionskritik von Karl Marx
Ref.: Dr. Bruno Kern, Mainz

20.4.2018   Ströbele - Mein Leben; Ref.: Hans-Christian-Ströbele, Berlin

 

RÜCKBLICK: Vorträge 2017

06.11.2017: Nehberg - Aktivist für Menschenrechte, Abenteuer mit Sinn, Survival - Querschnitt durch ein aufregendes Leben
Ref.: Rüdiger Nehberg, Rausdorf

12.10.2017: Auf nackten Sohlen - Vom Arbeiterpriester zum Bruder
Ref.: P. Christian Herwartz SJ, Berlin

07.09.2017: Europas Sicherheit - Eine Herausforderung an Gesellschaft, Politik und Militär
Ref.: General a.D. Wolfgang Schneiderhan, Bad Soden

06.07.2017: Woher? - Türkei - Wohin? - Geschichte, Gesellschaft, Politik, Religion        Ref.: Richard Nennstiel OP, Hamburg

12.06.2017: Das Alter(n) in der Antike      Ref.: Privatdozent Dr. Gregor Bitto, Eichstätt

27.04.2017: Der zweite Tod meines Vaters - Erfahrungen als Nebenkläger in einem RAF-Prozess      Ref.: Prof. Dr. Michael Buback, Göttingen

22.03.2017: Auf Weisheit hören - was religiöse und nicht religiöse Menschen verbindet    Ref.: P. Dr. Reinhard Körner, Birkenwerder

RÜCKBLICK: Vorträge 2016

Dr. Thomas Carstensen, Hamburg: Das Leben ein Traum - Leben und Werk von Franz Marc

Pfr. Felix Evers, Neubrandenburg: Macht der Glaube krank oder gesund?

Peter Kösters, Straelen: Von Hütchenspielern und Höllenqualen Die Bildwelten des Hieronymus Bosch

Ansgar Erich Röpling, Wöllstadt: Deutsche und Polen  -  Eine Geschichte von Feindschaft und Versöhnung

RÜCKBLICK: Vorträge 2015

Prof. Dr. Jakob Rösel, Rostock: Islam und Christentum in Afrika

Prof. Dr. Hellmut Rühle, Woggersin: "Bildung, Wohlstand und Freiheit sind die einzigen Garantien für eine dauerhafte Volksgesundheit" - Rudolf Virchow als Arzt, Politiker und Anthropologe

Dr. Albert Wunsche, Neuss: Was Kinder zu starken Menschen macht! Resilienz als Basis der Persönlichkeitsentwicklung

Dr. Georg Diederich, Schwerin: Von Null auf Hundert in einem Jahr
Gründung und Aufbau des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Sigrid Hagenguth, Schwerin: Mit Kreuz und Kutte - Die Geschichte der christlichen Orden

Prof. Dr. Jakob Rösel, Rostock: Islam und Christentum in Afrika

Christoph Bräutigam, Berlin: Romantik - Eine Zeitreise auf den Spuren eines Gefühls

Andrea Schwarz, Steinbild-Kluse: Von Ordnung, Chaos und dem wahren Leben - von Gegensätzen und Gemeinsamkeiten

Diakon Siegfried Prey, Güstrow : Johannes Bobrowski - Dichter, Denker, Mahner

RÜCKBLICK: Vorträge 2014

Meinhard Stark, Berlin: Gulag-Kinder. Die vergessenen Opfer

Andreas Englisch, Rom: Glasnost im Vatikan - Die drei Päpste der Jahrtausendwende

Prof. Dr. Friedrich Balck, Clausthal-Zellerfeld: Mind and Matter – Bewusstsein und Materie

Christiane Hoffmann, Rheda-Wiedenbrück: Mythos Worpswede – 125 Jahre Künstlerkolonie

Stefan Rochow, Schwerin: gesucht–geirrt–gefunden - Ein NPD-Funktionär findet zu Christus

RÜCKBLICK: Vorträge 2013

German Schwarz, Teterow: Traumreise - Ein literarisch-musikalischer Streifzug durch die Welt der Träume

Diakon Karsten Erdmann, Anklam: Wort und Schweigen - Die Sprache der christlichen Mystik

Prof. Dr. Herbert Müller, Wismar: Die Symbolik der Zahlen – Geheimnisse der alten Baumeister

Dr. Olaf Thomsen, Berlin: Knigge & Co.  Eine Kulturgeschichte des guten Benehmens

Diakon Karsten Erdmann, Anklam: Wort und Schweigen - Die Sprache der christlichen Mystik

RÜCKBLICK: Vorträge 2012

Uwe Saeger: „Das wahre Märchen vom Gott und seinem Sohn“

Liedermacher Ingo Barz, Lühburg: "Wer sieht schon, was dahinter ist"

Prof. Dr. Hellmut Rühle: Hippokrates - vom Heilkult zur Heilkunst

Dr. Georg Diederich, Schwerin; Die Ökumenischen Konzilien - German Schwarz, Teterow: Wagnis Weltkirche

Gerhard Walter, Leipzig: Enthüllte Geheimnisse? Der andere Blick auf die Sixtinische Madonna

Janina Kepp, Rostock: Kompromisslos und genial - Eine Hommage an den Dichter Heinrich von Kleist

Diakon Dr. Stephan Handy, Parchim: Im Wartesaal zum Himmel - Die Lehre vom Fegefeuer

letzte Aktualisierung dieser Seite durch Rudolf Klemke am 15.09.2018

[Home] [Geschichte] [Die Heiligen Drei Könige] [Dreikönigstag 6. Januar] [Dreikönigs-Stiftung] [Siemerling-Sozialpreis] [Hospiz / Kontakt] [Jugendarbeit] [Philosophischer Gesprächskreis] [Vortragsangebot] [Literaturangebot] [Vorstand / Funktionen] [Aktuelles / Termine / Presse] [Weingut Dreikönigshof] [Impressum]